4 Monate – Abenteuer Beikost

brown_floral_4_months_belly_sticker-r881758ea0c594660a25d5ac42841dffb_v9wth_8byvr_324

Vier Monate ist unser Kleiner jetzt schon und das Drehen und Wenden kann er mittlerweile aus dem FF ☺. Es ist schön mit anzusehen wie er jeden Tag ein bißschen mehr dazu lernt aber irgendwie macht es auch Angst wie schnell die Kleinen groß werden. Von mir aus könnte er viel viel länger so ein ein kleines Würmchen bleiben 😍.

Aber immerhin hat der die magischen 4 Monate, das heißt wir konnten uns an die Beikost heran wagen. Bei den ersten zwei Versuchen ist dann doch wieder mehr Brei aus dem Mund heraus gekommen wie drin geblieben ist aber jetzt klappt das ganze schon wunderbar. Von den kleinen Gläschen bekommt er jetzt schon circa die Hälfte. Wir haben übrigens mit der weißen Karotte angefangen, die ist anscheinend wesentlich verträglicher für den Magen und die Verdauung wie die rote Karotte.  ( gibt es aber leider nicht immer überall zu kaufen )

Hier mal ein Bild :

712eQsFQpgL._SL1500_

Hat ja auch den Vorteil , dass wir im Moment nicht alle Klamotten mit üblen orangenen Flecken überseht haben 😂

In den nächsten Tagen will ich mich aber langsam auch mal an die anderen Gemüsesorten wie Pastinake, Kürbis etc heran wagen. Da bin ich mal auf das Gesicht von unserem Sohnemann gespannt 😝😝😝

Ich glaub das die rote Karotte auch noch mal dran kommt, einfach um die typischen Essensbilder fürs Fotoalbum aufzunehmen, das wirkt doch gleich ganz anders wie so heller Brei im Gesicht 😂😂😂

Ich werde dann auf jeden Fall berichten wie es gelaufen ist. Übrigens haben wir seit gestern auch endlich die vorerst letzte Impfung geschafft – Impfungen bei Babys sind BÖSE – ich mag die nicht 😡. Aber muss ja leider sein.

Liebe Grüße

Euer Inchen

 

 

 

 

Happy 3 Months

images

3 Monate ist mein Kleiner jetzt schon, kaum zu glauben wie doch die Zeit vergeht 😍😍😍

Er lernt jetzt auch fast jeden Tag neue Dinge dazu, zum Beispiel kann er schon ganz toll seinen Kopf von alleine abstützen und dreht sich selbständig auf die Seite.  Ich bin völlig fasziniert wie schnell das doch alles geht und in welcher Geschwindigkeit sich die Kleinen weiter entwickeln.

Mein Rückbildungskurs hat jetzt auch angefangen. Es ist schon witzig noch vor ein paar Wochen hab ich mit den gleichen Mamis mit kugelrunden Bauch im Geburtsvorbereitungskurs gesessen und jetzt liegen wir alle mit unseren Babys 👶 auf den Matten.                                                                                                                                          Es ist total niedlich 😍 wenn die Kleinen alle auf Ihren Spieldecken liegen und sich gegenseitig anschauen.  Wobei ich dazu sagen muss, dass der Kurs mehr bringt wenn Ihr die Variante ohne Baby wählt, denn irgendein Baby hat immer Hunger und muss gestillt werden oder ist unzufrieden da es sich langweilt. Leider sind bei uns in der Gegend die Rückbildungskurse sehr rar, deshalb konnte ich froh sein, dass ich überhaupt einen Kurs bekommen habe. Naja und meist ist es ja auch nicht gerade einfach so über Tag eine regelmäßige Betreuung für den Kleinen Schatz zu finden.

Rückbildung ist auf jeden Fall anstrengend, hätte ich so nicht gedacht 😂. In meiner Vorstellung ist das eher so ein Kurs gewesen in dem man viel rum liegt und seinen Beckenboden anspannt. Mein Kurs ist dann schon eher so ne Art Aerobic Veranstaltung mit Beckenbodentraining 😲  aber gut ich bin vorher auch nicht so die Sportskanone gewesen, vielleicht kommt es mir deshalb auch so schweißtreibend vor 😰.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und hoffe Ihr habt genauso wundervolles Wetter wie wir gerade ☀☀☀

Euer Inchen

 

Willkommen Elternzeit

Unbenannt

Es ist soweit, meine Elternzeit hat jetzt angefangen und ich muss sagen…… Elternzeit im Sommer ist Super 😍😍😍

Jetzt beginnt die wirklich schöne Zeit, der Kleine ist nicht mehr ganz so Mini und fängt an auf Menschen und Gegenstände zu reagieren. Total süß wie er anfängt zu lachen und zu kreischen. Es ist langsam alles wieder einfacher, der Alltag hat sich einigermaßen eingespielt und man wird wieder etwas mobiler.

Es fängt jetzt alles an richtig Spaß zu machen, die Sonne scheint man kann mit dem Kleinen raus, spazieren gehen ins Eiscafe oder einfach nur ne Decke mitnehmen und am See in einem Buch schmökern.

Wenn ich darüber nachdenke das ich ca genau vor einem Jahr im IVF Streß gewesen bin und jetzt ist unser Wunderkind schon 2 Monate alt, dann bin ich ein wenig erschrocken wie schnell das doch immer geht 😳. Irgendwie kommt mir das jetzt schon vor , als wenn die Schwangerschaft ratzfatz vorbei gewesen ist, obwohl es doch tatsächlich 10 Monate waren 😃😃😃

Ich finde ja eh das es jetzt die beste Zeit ist um Schwanger zu werden, denn wenn man dann richtig kugelrund ist, macht einem das Wetter im Winter nicht mehr so zu schaffen. Bei 30 Grad im Schatten stelle ich mir das nicht so einfach vor. Da hab ich so im Nachhinein ja wirklich Glück gehabt 😌

Einen Sonnigen Tag und ein wunderschönes Pfingstwochenende

Euer Inchen

Der erste Muttertag

imagesO9MY9SB9

 

Es ist erschreckend wie schnell die Zeit vergeht, der kleine Phil ist jetzt schon 7 Wochen alt, die erste Periode ist auch schon wieder da 😲 und ich hatte jetzt schon meinen ersten Muttertag 😍👏.

Also das mit der Periode hatte ich jetzt irgendwie verdrängt nach der langen Zeit mal ohne. Vor der Schwangerschaft habe ich ja immer gezwungenermaßen akribisch Buch darüber geführt. Nach dem Wochenfluss bin ich dann eigentlich mal richtig froh drüber gewesen wieder ohne Binde etc das Haus verlassen zu können und ZACK ein paar Tage später ist dann auch schon die erste Periode eingetrudelt – hätte sich auch noch ein wenig Zeit lassen können.

Meine Abschlussuntersuchung nach der Geburt von meiner Frauenärztin hatte ich jetzt auch schon, soweit ist ja alles gut gewesen, die Gebärmutter hat sich ganz zurück gebildet.

Ich habe mich jetzt erst mal für die Pille zur Verhütung entschieden. Eigentlich ja quatsch mit der Verhütung  –  bei uns ist ja leider nie was passiert sonst wäre ja die ganze Kinderwunschbehandlung nicht nötig gewesen, ABER anscheinend ist es nicht selten dass nach einer erfolgreich ausgetragenen Schwangerschaft nach einer Kinderwunschbehandlung, eine spontane Schwangerschaft eintritt. Deshalb hab ich jetzt erst mal mit meiner Ärztin besprochen, die kommenden Monate die Pille zur Verhütung zu nehmen. Ob ich sie danach noch mal absetzte und auf ein Geschwisterchen Hibbeln möchte oder auch meine zwei übrigen Kryo Baby einsetzen lasse, darüber möchte ich jetzt im Moment noch nicht nachdenken, mal sehen was die Zeit so bringt 😂

Liebe Grüße

Euer Inchen

Rock Music vs. Mutterleib Geräusche

images

Hallo Ihr Lieben, also was soll ich sagen, eigentlich bin ich ja immer ein Fan von lauter und schneller Musik gewesen. Rock ist da eigentlich noch recht sanft ausgedrückt, bei mir musste es schon immer Metal Musik sein. Jetzt muss ich aber seit Geburt des kleinen Phil meine Metal CDs gegen Mutterleibgeräusche eintauschen 😳

Da sitze ich jetzt immer zusammen mit dem Kleinen und höre stundenlang eine Mischung aus Staubsaugen, Pferdegalopp und einem Fön an 😂. Aber was tut man nicht alles für die lieben Kleinen…..

Ich bin jetzt wirklich am überlegen ob ich meinem Sohn so ein Mutterleibs Geräusche Stofftier zulegen soll. Eigentlich hat mich der Preis hier ein wenig abgeschreckt ( so um die 60,- Euro ) und wirklich schön sind die Teile auch nicht, ABER der Vorteil ist Mutti hätte ihre Stereoanlage wieder für sich 😜

Die Dinger heißen My Hummy und haben 5 verschiedene Einschlaftöne :

Mutterleibs-Töne mit integriertem Herzschlag

  • Meeresrauschen
  • Rauschtöne eines Föns
  • Rauschtöne eines Staubsaugers
  • plätschernder Regen

Mal sehen ob ich da jetzt noch schwach werde. Helfen tut es jedenfalls. Sobald der Kleine die Geräusche hört sieht man wie ihm die Äugelein immer schwerer werden und er letztendlich wegdöst.

Für diejenigen die es interessiert, hier der Link dazu :

http://www.myhummy.de/de/myhummy-schlafendes-maskottchen-mit-schlafsensor-e.html

 

Liebe Grüße

Euer Inchen

Er ist da

IMG-20170314-WA0000

 

Am 22.03. um 21.27 Uhr hat der kleine Phil das Licht der Welt erblickt 😍

Der Tag der Geburt begann eigentlich wie jeder andere Tag der Schwangerschaft. Ich bin mittlerweile 4 Tage über errechneten Geburtstermin gewesen. Keinerlei Anzeichen von Wehentätigkeiten, allerdings hatte ich morgens einen riesigen Blutklumpen im Klo. Ich meinte mich zu erinnern, das die Hebamme beim Geburtsvorbereitungskurs kurz erwähnt hätte , dass so etwas passieren könnte. Man sollte nicht erschrecken, es sei anscheinend normal. Blut ist ja immer so ne Sache, das will man ja in der Schwangerschaft auf keinen Fall sehen.

Vormitttags hatte ich wieder einen regulären CTG Termin beim Frauenarzt und wollte die Sache mit dem Blut auch gleich dort abklären. Das CTG verlief ohne weitere Auffälligkeiten, also nichts was auf eine baldige Entbindung hinwies. Bei meiner Ärztin habe ich dann das mit dem Blut erwähnt, darauf hin hat sie noch mal den Muttermund sowie das Fruchtwasser geprüft. Ihrer Einschätzung nach sollte der Kleine in den kommenden zwei Tagen von alleine kommen.

Ich dachte mir noch ja, ja …. ich merke ja noch nichts. Damit M und mein Kater aber alles zu Hause haben, falls die Ärztin recht hat, habe ich noch schnell ein paar Einkäufe erledigt.

Mittag so um 13 Uhr hatte ich leichte Schmerzen, im Vergleich wie die üblichen Menstruationsbeschwerden. Nach ein Bad was in solchen Fällen empfohlen wird wurde es nicht wirklich besser. Gegen 15 Uhr sind die Schmerzen so stark geworden, dass ich mir gedacht habe, “ OKAY, das muss jetzt eine Wehe gewesen sein ! “ 😱😱😱

( Jetzt wird Dir klar, das es beginnt….dass wovor ich mich 9 Monate gefürchtet und zugleich herbeigesehnt habe )

Also gleich M in der Arbeit angerufen, ob er nicht früher nach Hause kommen könnte, da ich mir unsicher gewesen bin wann man jetzt ins KH soll oder nicht. Die Schmerzen, bzw. Wehen hatten bereits einen Abstand von ca. 15 Min.

Gegen 17 Uhr sind wir im KH angekommen, dort wurden erst einmal die üblichen Untersuchungen wie CTG, Ultraschall, Pipi abgeben gemacht. Gegen 19 Uhr wurde erneut CTG durchgeführt und der Muttermund kontrolliert, bisher leider nur 2 cm offen gewesen. Die Schmerzen wurden allerdings jetzt schon so unerträglich , dass ich die Hebamme um eine PTA gebeten habe. Die Hebammen sind da ja echt total entspannt, ja gut ist ja denen ihr Job 😂und meinte nur voll entspannt, nö da müssen sie aber ein wenig weiter sein vom Muttermund, jetzt gehen sie erstmal ein wenig laufen 😳

Kurz vor acht habe ich mich so verkrampft, bin auf den Boden gesunken und konnte vor Schmerzen nicht mehr aufstehen 😓. M ist los gerannt und hat die Hebamme nun dringend um die gewünschte PTA gebeten.

Der Anästhesist kam dann auch recht flott. Die PTA wurde gelegt so dass ich so gegen 20.30 Uhr einigermaßen Schmerzfrei gewesen bin. Kurz vor 21 Uhr allerdings haben die ersten Presswehen angefangen und wenn ich das jetzt mal so sagen darf, dagegen sind die anderen Wehen alle ein Sparziergang, bei den Presswehen geht so richtig der Punk ab 😳

Die Stimmen von Hebammen, Ärzten und M habe ich nur noch in so einer Art Nebel wahr genommen, bis M dann gesagt hat, Schatz der Kopf ist das , nur noch ein zwei mal pressen dann hast Du es geschafft.

21.27 Uhr , ich hatte es geschafft ! Das kleine war da , die Nabelschnur wurde abgeschnitten und der kleine Wurm wurde mir auf den Bauch gelegt. 💙💙💙

Das ist genau dieser Moment, den man niemals vergisst im Leben und dafür lohnt es sich zu kämpfen !

An alle meine Kinderwunschlerinnen , macht weiter, lasst Euch nicht unterkriegen. Denn das was Ihr am Ende dafür bekommt ist alle Mühe, Tränen und Strapazen wert. Denn genau an dem Tag, an dem Ihr Euer Kleines Wesen im Arm haltet, habt Ihr all das vergessen.

Liebe Grüße und einen Schönen Sonntag

Euer Inchen mit Baby Phil

🌸🌹  🌻🌹🌸

 

Übertragen

41-42-ssw

Aus der Kinderwunsch und Hibbelzeit sind mir ja schon einige Abkürzungen mehr als Bekannt. Dazu zählen ja ES+X ( Eisprung plus Tage X ) , Transfer + X ( Transfertag plus Tage X ) oder auch NMT+X ( Neuer Monat plus Tage X )

Seit zwei Tagen hab ich es geschafft wieder mal ne neue Abkürzung kennen zu lernen         “ ET+ X „. 😂                                                                                                                                                      Was heisst jetzt das schon wieder ?  Also ET + X nennt man den eigentlichen                             Entbindungstermin plus die Tage X, die über diesen Termin liegen.

Das ganze nennt sich Übertragen. Hier mal eine Erklärung dazu :

In der 41. SSW und 42. SSW ist Ihre Schwangerschaft „offiziell“ bereits zu Ende. Der errechnete Geburtstermin lag am Ende der 40. Schwangerschaftswoche. Ihr Frauenarzt wird jetzt davon sprechen, dass Sie „überfällig“ sind respektive Ihr Baby „übertragen“ ist. Gefährlich ist das Übertragen für Ihr Baby zunächst nicht. Solange es dem Kind gut geht, es genügend Fruchtwasser zur Verfügung hat und die Plazenta nicht überaltert ist, resultieren daraus keinerlei Probleme.

Jetzt ist es so , dass ich alle zwei Tage zur Untersuchung beim Frauenarzt muss, hier wird immer ein CTG gemacht, der Muttermund kontrolliert und ein Ultraschall gemacht um Kind und Fruchtwasser zu kontrollieren.                                                                                                Die freie Zeit zwischen den Behandlungen verbringe ich meistens zu Hause. Mir ist jetzt dann doch das Risiko zu hoch, dass es unterwegs mal losgehen könnte und man zum Beispiel gerade bei Einkaufen an der Kasse steht wenn die Fruchtblase platzt.                       Horror 😳😳😳😳

Ab Ende dieser Woche ist es allerdings möglich eine Einleitung der Wehen zu wünschen, auch ohne medizinische Indikation. So wurde mir das ganze jedenfalls in der Klinik erklärt. Sollte ich das nicht wünschen, wird spätestens ab 41+3 ssw von der Klinik eine Einleitung vorzunehmen.

Also Mädels sollte der Kleine👶  sich jetzt nicht doch noch freiwillig auf den Weg machen, dann wäre nächste Woche COCKTAIL TIME 🍸🍸🍸🍸🍸🍸🍸

Spätestens Mitte bis Ende der nächsten Woche kann ich dann wohl auch endlich mein Baby auf dem Arm halten  😍 😍 😍💙❤💙 😍 😍 😍

Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne und entspannte Woche

Euer Inchen

CTG und der Countdown läuft

magazin_schwangerschaft_schwangerschaftslexikon_wehen-768x432-c-default

Ja Ihr Lieben, ich bin jetzt schon in der 37 SSW angekommen und habe nur noch einmal den Geburtsvorbereitungskurs. Der Countdown läuft würde ich sagen 😱

Eigentlich kann ich mich immer noch nicht beschweren, bis jetzt läuft alles noch recht entspannt. Ich sag ja immer das es der Ausgleich für die nervenaufreibende Kinderwunschzeit ist, so nach dem Motto ein klein wenig Gerechtigkeit.

Der Kleine wächst und gedeiht prächtig. Nachts kann ich meist friedlich vor mich hinschlummern ohne das ich ihn merke. Das geht manchmal sogar so weit, dass ich morgens schon vergessen hab, dass ich schwanger bin. Tja bis ich mich dann wie ne gestrandete Robbe an den Bettrand ziehe 😂

Das einzige bei dem sich der Kleine Wurm wirklich stört ist das regelmäßige CTG. Das erste Mal lief noch recht entspannt und ohne Probleme. Mittlerweile brauch er keine zehn Minuten mehr, bis er checkt was da läuft. Dann tritt der Kleine mit solcher Wucht gegen die Sonden, dass keine normale Messung mehr möglich ist ☺
Oftmals werde ich deshalb zum erneuten CTG ein zwei Tage später, weil es einfach besser ist eine ruhige und eine wache Phase sichtbar zu haben, klappt dann aber auch nicht.

Bei der CTG Bewertung im Mutterpass steht jetzt nur noch so Sachen wie „Sehr aktives Kind“ oder „Rege Kindsbewegung“ 😳

Für diese Woche hab ich mir vorgenommen endlich meine Klinik Tasche zu packen, ich weiß schon eigentlich bin ich damit recht spät dran, aber die Sache mit der Geburt und den Wehen hab ich bisher recht gut verdrängen können, mal sehen wie lange noch 😱😱😱

Aber ich freue mich natürlich auch und bin schon ganz gespannt wie der Kleine so aussieht   😍 😍 😍

Ein wunderschönes Wochenende für Euch alle 🍀🌸🌻

Euer Inchen

 

 

 

Vorletztes Etappenziel erreicht

mutterschutzfrist

 

Es ist soweit, ich hab ja nie nie nie ja wirklich nie daran geglaubt, das ich es mal soweit schaffen werde, ABER „tata“ heute ist mein erster Tag im Mutterschutz.

Heute bin ich auch richtig froh, dass ich erst am späten Nachmittag vor die Haustüre muss. Bei uns ist es spiegelglatt, glaub das wäre dann heute morgen eh nichts geworden mit zur Arbeit gehen. Puh da ist der Mutterschutz ja wie gerufen gekommen.

Wobei ich sagen muss, dass die letzten Wochen jetzt wie im Fluge vergehen, vielleicht kommt es mir auch nur so vor, weil M. und ich immer noch ganz am Anfang stehen, was die Kinderzimmereinrichtung betrifft. Ich kann natürlich auch nicht verleugnen, dass mich der immer näher rückende Geburtstermin ein kleines bisschen in PANIK versetzt….. AHHRRRRRRRRRRRR.

Na mal sehen ob mir die Hebamme heute Abend die Angst nehmen kann. Heute Abend habe ich ja bereits schon das dritte Mal Geburtsvorbereitung. Da liegen dann ungefähr zehn bald Mamas auf Matten und sehen ein wenig aus wie gestrandete Wale 🙂

Beim aufräumen am Wochenende habe ich übrigens ein ganz tolles Buch in meinem Nachtschrank gefunden, mir hat es in meiner Kinderwunschzeit beim Hibbeln total viel Mut gemacht.

Das Buch ist von Linda Benninghoff und heisst Schwanger durch Unfruchtbarkeit.

Hier mal der Buchinhalt falls jemand Interesse hat :

Babybauch trotz Unfruchtbarkeit

Die Autorin Linda Benninghoff hat in verschiedenen Schwangerschaftsforen Frauen gesucht, die ihren Weg gegangen sind und sich nicht entmutigen ließen, wenn es mit dem Schwanger werden nicht klappen wollte.

13 Frauen aus Deutschland und Österreich haben sich gemeldet und erzählen ihre Geschichte, um anderen Frauen Mut zu machen.
Ihre Erlebnisse, ihr Leid und ihr Glück auf dem Weg zum Wunschkind zeigen, wie unterschiedlich das Leben verläuft und trotzdem mit einem Baby auf dem Arm enden kann.
Den Kinderwunsch loszulassen, kam für die Teilnehmerinnen dieses Buches nicht in Frage – letztendlich wurden sie belohnt.

 

Liebe Grüße

Euer Inchen

 

Weihnachtskugelbauch

schangere-weihnachtsgruse

Da in 1 ½ Wochen ja schon Weihnachten ist und das Würmchen und ich bereits in der Mitte des 7 Monats angekommen sind, habe ich mich jetzt getraut, mal eine kleines Weihnachtsgeschenk für den Kleinen zu bestellen.

Hin und Her überlegt was wirklich Sinn macht und mich für eine Spieluhr entschieden.

Der Vorteil bei der Spieluhr ist, dass der Kleine die Töne schon durch den Mutterleib wahrnehmen kann.  So hat das Baby ja jetzt schon was davon 🙂

Ich bin jetzt auch wesentlich beruhigter und bekomme nicht immer gleich die Panik wenn es wieder 4 lange Wochen bis zum nächsten Frauenarzt Termin sind, denn das Würmchen macht jetzt schon ganz schön Party im Bauch. Es ist einfach ein beruhigendes Gefühl es mehrmals am Tag zu spüren 🙂

Der Bauch wächst jetzt fast täglich ( glaub ICH jedenfalls ) und nicht mehr wöchentlich. Ich merke so langsam, dass mir manches nicht  mehr so leicht fällt. Zur Zeit macht mir die Kurzatmigkeit schon sehr zu schaffen, so dass ich meistens sogar einen Stock mit dem Aufzug fahre um nicht zu sehr aus der Puste zu sein. Beschweren darf ich mich ja eigentlich trotzdem nicht, denn im Gegensatz zu vielen anderen, ging es mir doch bisher wirklich gut.

Ich hoffe Ihr könnt die Adventszeit ein wenig genießen mit Glühweinduft und Weihnachtsplätzchen.

P.S.: das ist nicht mein Bauch oben 😉

 

Liebe Grüße

Euer Inchen